Systhema - Jahrgang 2020

Systhema - Heft 1 - 2020

Systhema - Heft 1 - 2020

VORWORT

Eva Kaiser-Nolden   
S. 4-5

 

Nachrufe

Zum Tod von Rudolf Kaufmann (1932 – 2020)     
S. 6-13

Für Hans
S. 14

 

Originalbeiträge

Eléen Wriede, Katharina Weitkamp:
Wie gelingt die Integration von Körper- und Bewegungselementen in die Systemische Therapie: eine Videoanalyse von Therapiesitzungen

S. 15-34

Zusammenfassung

Die Integration körpertherapeutischer Methoden in die Systemische Therapie stellt derzeit noch einen innovativen und wenig beforschten Ansatz dar. Die Integration von Körper- und Bewegungselementen in die Systemische Therapie wurde mittels einer Videoanalyse erforscht. Es zeigte sich, dass verschiedene Körper- und Bewegungsinterventionen sich gut mit systemischen Interventionen kombinieren ließen. Dabei hatte das Vertrautsein der Patienten mit der Methode Auswirkungen auf die Kombination der Therapiemethoden.

Abstract

Research on body therapeutic methods in combination with systemic therapy is still in its early stages. By analyzing videos, the aim was to assess how elements from body therapy may be integrated with systemic therapy. It turned out that various body and movement interventions could be smoothly combined with systemic interventions. The patient being familiar with the integrative method seemed to be relevant for the individual combination of therapy methods.


Nicole Rosenau:
Embodiment systemisch betrachtet – Theoretische Reflexion des Embodiment-Ansatzes vor dem Hintergrund systemischen Denkens

S. 35-47

Zusammenfassung

Die Welt erschließt sich uns nicht nur über Kognitionen, sondern auch über den Körper und die Bewegung. In der Begegnung nehmen wir zuerst unseren Körper und den unseres Ge­genübers wahr, sodass sich die Relevanz des handelnden Körpers vor allem auch in sozialen Situationen zeigt. In diesem Artikel werden erste Ideen dargestellt, wie die Theorien des ­Embodiment-Ansatzes sich in die Systemische Beratung und Therapie integrieren lassen.

Abstract

Perceptions of the world are not limited to the cognitive, also the body and its movements play a part. Through the encounter of others we perceive and observe our own body as well as that of the other and therefore is it primarily in social situations where the relevancy of the acting body is revealed. This article presents initial ideas of how the embodiment approach can be integrated into the systemic consultation and therapy.


Christoph Emanuel Amann:
Die fünf Säulen gesellschaftlichen Wandels

S. 48-62

Zusammenfassung

Gesellschaftliche Transformationen sollten auf der sozialen Ebene beginnen. Dieser Artikel fasst die Erkenntnisse meiner Masterarbeit (2019) zusammen und zeigt, welche Wirkfaktoren Transformationsbewegungen wie die Französische Revolution, Bauhaus, #MeToo oder Fridays for Future mehr oder weniger gelingen ließen/lassen. Vorgestellt werden die fünf Säulen gesellschaftlichen Wandels. Organisationen erhalten damit konkrete Handlungsfelder, um Systemveränderungen in Zukunft lokal, national und global erfolgreich auf den Weg zu bringen.

Abstract

Social transformations should begin on the social level. This article summarizes the findings of my Master’s Thesis (2019) and shows which impact factors make transformational movements such as the French Revolution, Bauhaus, #MeToo or Fridays for Future more or less successful. The five pillars of social change are presented. Organizations thus receive concrete action fields in order to be able to successfully launch system changes in the future, locally, nationally and globally.

Erfahrungsberichte

Katrin Wölfel:
Benni – Die Arbeit im Kinderschutz an einer Förderschule

S. 63-74

Zusammenfassung

Der Artikel zeigt, wie Systemische Beratung an einer Förderschule im Kontext Kinderschutz beruhigend und aktivierend gleichzeitig wirken kann. PädagogInnen erarbeiten bei unterschiedlicher Sichtweise eine gemeinsame schützende Vorgehensweise für das betreffende Kind. Gleichzeitig zeigt der Artikel die Entwicklung des Themas Kinderschutz an Schulen mit ihren strukturellen Fallstricken, den Besonderheiten der Institution Schule und dem hohen persönlichen Engagement von KollegInnen.

Abstract

The article shows how systemic counseling can be a calming and at the same time activating process in the context of child protection in school. Educationalists work together in order to implement a helping procedure for one child. It also shows the peculiarities of a school for children with disabilities and highlights the dedication and personal engagement of the person who work there.


Christine Jilg:
Erfahrungsbericht einer sozialpädagogischen Fachkraft in der Schuleingangsphase in NRW

S. 75-80

Zusammenfassung

Die ehemaligen Schulkindergartenstellen an Grundschulen in NRW wurden in den letzten zwei Jahren ausgebaut. Die Pädagog*innen arbeiten in den ersten beiden Schuljahren als vollberechtigtes Mitglied der Lehrerkonferenz im Unterricht mit. Der Artikel beschäftigt sich damit, wie das Berufsfeld historisch entstanden ist. Es klärt die Frage des Aufgabengebietes und grenzt den Tätigkeitsbereich von dem der Schulsozialarbeit ab. Des Weiteren wird exemplarisch Materialeinsatz aufgeführt und ein Tagesablauf dargestellt.

Abstract

At elementary school in Nordrhein-Westfalen (NRW) social pedagogues and elementary teacher work together for teamteaching and remedial education. It’s a field of work like preschool. Important is that the social pedagogues have the same rights as elementary teacher. The paper describes the historical development of preschool in NRW and gives an input about the assignment and the daily routine from social pedagogues at elementary schools and define the differences between social pedagogues and social work at school.

IMPULS

Haja (Johann Jakob) Molter:
Achtsamkeit ist nicht genug

S. 81-83

Berufspolitisches

Sebastian Baumann:
Systemische Therapie in der GKV – jetzt müssen die Kinder und Jugendlichen folgen.
Approbationsordnung: Künftiges Psychotherapiestudium muss allen
Grundorientierungen gerecht werden

S. 84-88

Würdigungen

S. 89-93

REZENSIONEN

S. 94-103

Nachrichten / WEINHEIMER KONTAKTE

S. 104-106

TERMINE / VERANSTALTUNGEN

S. 107-110

REGISTER JAHRGANG 2019, BAND 33